Portal » Standort » 2000 - 2005 » Ein Impuls für die Entwicklung der Stadt Meißen

Ein Impuls für die Entwicklung der Stadt Meißen

Bauen in Schritten

Der Schulträgerverein „Miteinander – Freie Werkschule Meißen e.V.“ übernahm das Grundstück 2003 in Erbpacht mit der Verpflichtung, das Gelände als Schulstandort zu entwickeln.

Seit 2003 saniert der Schulträgerverein die Gebäude des ehemaligen Stadtkrankenhauses auf dem Crasso´schen Weinberg. Mit der Nutzung als Schulstandort wird dem Schenkungs­wil­len Gustav Ludwig Crassos Rechnung getragen.

2004 – Fertigstellung der Grundschule

Die Grundschule befindet sich in der ehemaligen Kinderklinik. Durch größere Veränderungen in der Grundrissstruktur entstanden auf drei Geschossen Klassen- und Freiarbeitsräume für die Grundschüler. Im So­ckelgeschoss befinden ein gut belichteter Werkraum, ein Lehrerzimmer und Material- und Vorbereitungs­räume. Der Giebel im Dachgeschoss wurde verglast und bietet einen schönen Blick auf den Burgberg.

2005 – Fertigstellung des Schulhortes

Die ehemalige Wäscherei des Krankenhauses wurde 2004/2005 als Hortgebäude umgenutzt und um einen Neubau erweitert. Im Hortgebäude befinden sich thematisch ausgerichtete Räume: Ein Spiele-, Lese- und Handarbeitszimmer, ein Bauzimmer, ein Bewegungsraum, ein Raum der Stille sowie eine Hortküche. Die Räume des Neubaus wurden zum Hang hin aus Gründen der Belichtung vollflächig verglast. Die Raumwirkung mit dem sich anschließenden bewaldeten Hang ist enorm. Das Flachdach des Hortes wurde begrünt.

Grundschul- und Hortgebäude wurden durch ein Treppenhaus mit Eingangsfoyer verbunden.