Portal » Mittelstufe » Naturwissenschaften » Das Dresdner Team wurde Dritter

Erlebnis Naturwissenschaften

Im Anschluss an den vernetzten Unterricht wird der naturwissenschaftliche Unterricht im Kurssystem durchgeführt. Dabei steht auch hier der Erkenntnisgewinn durch praktische Tätigkeiten und Vernetzung zwischen den Fächern im Vordergrund. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Verknüpfung mit dem Informatikunterricht gelegt. So werden den Schülern Aufgaben in den einzelnen Fächern gestellt bei denen diese ihre gewonnen Kenntnisse aus der Informatik fachspezifisch anwenden lernen.

Bereichert werden die Naturwissenschaften durch Exkursionen und auch Klassen übergreifende Unterrichtsgänge.


Weiter Informationen für die einzelnen naturwissenschaftlichen Fächer findet man unter den folgenden Links:

Physik - Beobachtungsnacht Klasse 09 2009

Biologie - Exkursion 2011 auf die Bosel

Klasse 10 auf den Spuren von ...

Verhaltensbiologie in Tierpark Siebeneichen

Am 14.05.2012 besuchte die Klasse 10 den Tierpark Siebeneichen in Meißen, um verschiedene Verhaltensweisen von bestimmten Tieren zu beobachten.
Begleitet wurden wir von unserem Biologielehrer, Andreas Richter.

Gegen 9 Uhr startete unser Beobachtungsprojekt. Die 31 Schüler aus unserer Klasse waren in sechs Gruppen aufgeteilt, die sich jeweils auf eine Tiergruppe konzentrierten. So gab es Gruppen, die sich auf die Schafe, Lamas, Streifenhörnchen, etc. konzentrierten und sie auf verschiedene Verhaltensweisen beobachteten und diese dokumentierten.

mehr »

Ökologie im Forstbotanischen Garten Tharandt

Klasse 8 auf den Spuren der Bäume

Science on Tour

Ein Projekt der Hochschule Lausitz

Die Hochschule Lausitz bietet seit ca. 3 Jahren für Schulen in Brandenburg die Möglichkeit im Unterricht experimentelle Projekte als praktische Ergänzung zu nutzen. Seit diesem Jahr besteht auch für sächsische Schulen diese Möglichkeit.
Als vierte Schule in Sachsen konnten wir dieses Angebot nutzen.

mehr »

SchoolLab des DLR

Energiegewinnung

Die Klasse konnte im Rahmen des Physikunterrichts die ersten Schritte bei der Umsetzung des Kooperationsvertrages praktisch genießen.
Dazu besuchten die ersten 16 Schüler das SchoolLab des DLR in den Technischen Sammlungen und beschäftigten sich mit Experimenten zum Thema: Moderne Möglichkeiten zur Energiegewinnung.
Dabei wurden Supercaps und ein Satellitenmodell gebaut.

Sonnenfinsternis 20.03.2015

Schüler in den Technischen Sammlungen Dresden

Im Zusammenhang mit der Kooperation mit dem SchoolLab des DLR/ TU Dresden waren einige Schüler der 10. KLasse zur Betreuung einer öffentlichen Veranstaltung im Rahmen der partiellen Sonnenfinsternis unterwegs.
Dabei bereiteten einige Schüler einen Vortrag zur Entstehung von Mond- und Sonnenfinsternis vor. Andere bestückten die Teleskope mit selbstgebauten Sonnenfiltern und betreute die Besucher der Technischen Sammlungen bei der Beobachtung der Sonnenfinsternis.

Fotos: Andreas Richter

Vieles rund um Magneten

Ein Besuch der Klasse 10 im Schülerlabor DeltaX

Wieder ein Tag für unsere Schüler an dem Theorie und Praxis miteinander verbunden wurde. Die Schüler der 10. Klasse besuchten das Schülerlabor DeltaX zum Thema: Magnetismus. Dabei konnten sie unter Anleitung von Studenten und Mitarbeitern des Schülerlabors Untersuchungen an verschiedenen Magneten durchführen. Auch konnten sie mit einem Schwingkreis arbeiten und untersuchen, wie dieser beeinflusst werden kann. Weiterhin war es ihnen möglich unterschiede zwischen Leitern, Halbleitern und Supraleitern experimentell untersuchen.

mehr »

Naturwissenschaften zum Anfassen

Die NaWi- Projektwoche

Nach langer Vorplanung und Suche nach Partner, welche uns bei der Durchführung einer naturwissenschaftlichen Projektwoche unterstützen, war es in der Woche vom 05.03. - 16.03. soweit. Es konnte gestartet werden.

mehr »

SchoolLab der DLR

Schüler bei der Eröffnung dabei

Einige Schüler der 8. und 9. Klasse konnten auf Einladung bei der Eröffnung des SchoolLabs der DLR in den Technischen Sammlungen Dresden dabei sein und als erste offiziell enige der in Zukunft im Labor durchführbaren Experimente zum Thema: "Energie und mobil" testen.

mehr »

Beobachtungsnacht Astronomie 2014

Klasse 10

Endlich hat nach mehreren Versuchen das Wetter mitgespielt, so dass die 10. Klasse noch vor Beginn der Prüfungen nachts die Schule in Beschlag nehmen konnte und die im Physikunterricht zum Thema Astronomie mit praktischen Arbeiten festigen und erweitern konnte.

mehr »

Blue Dot - Shaping the future

Funkkontakt zur ISS

Im Zusammenhang mit dem zwischen unserer Schule und dem ScholLab des DLR/ TU Dresden abgeschlossenen Kooperationsvetrages erhielten einige Schüler die Möglichkeit an einem Live- Funkkontakt zu unserem deutschen Astronauten Alexander Gerst am 08.11.2014 teilzunehmen.
Diese Funkverbindung wurde durch die Dresdner Amateurfunkgruppe aufgebaut und ermöglichte einigen Schülern gemeinsam mit Schülern aus Frankfurt am Main im Rahmen des Projektes "BLUE DOT" dem Astronauten Fragen zu stellen, welche er während dieser Schalte live von der Raumstation ISS beantwortete.

mehr »

Temperatur und Thermometer

Sachkunde Klasse 2 gemeinsam mit Klasse 8

Schüler der Klasse 8 bereiteten einige kleine Experimente für die Schüler der Klasse 2 im Physikraum der Mittelschule vor.
Kurz vor dem Beginn machte sich bei den Schülern der Klasse 8 so langsam die Aufregung breit. Klappen die Experimente? Kann ich diese den Schülern der Klasse 2 so erklären, dass diese es auch verstehen?

mehr »

Elektromotoren

Unterrichtsfilm des FWU Institutes

Im Jahr 2015 liefen die Dreharbeiten zu einem Unterrichtsfilm über den Aufbau und die Arbeitsweise von Elektromotoren, welcher im Auftrag des FWU Institut für Bild und Film gGmbH in Dresden produziert wurde. Einige Sequenzen zu physikalischen Grundlagen wurden im SchoolLab des DLR in den Technischen Sammlungen gedreht.

mehr »

Auf zur Startmission

Projekt CanSat

Max Jahn (Klasse 10) ist Mitglied im Team Eart_TU_Radios des DLR_School_Lab TU Dresden für den diesjährigen CanSat-Wettbewerb. Die Aufgabe der teilnehmenden Teams ist es, einen Mini-Satelliten in der Größe einer Getränkedose zu entwickeln, zu bauen und mit einer Rakete in eine Höhe von mehreren hundert Metern zu transportieren. Dieser Satellit wird dann an einem Fallschirm zu Boden sinken und währenddessen verschiedene selbst gestellte Missionen erfüllen (http://cansat.de/home.html, http://cansat.de/CanSat2016/earthturadios.html). In der Woche vom 26.09. bis 30.09.2016 findet die Startkampagne in Bremen statt. Wir wünschen Max und dem Dresdner Team viel Erfolg.

Das Dresdner Team wurde Dritter

Die Startmission in Bremen

Einmal einen selbstgebauten Satelliten mit einer Rakete starten - dieser Traum hat sich am 28. September 2016 für 46 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland erfüllt. Beim dritten deutschen CanSat-Wettbewerb starteten sie in Rotenburg bei Bremen ihre Miniatursatelliten. Bei der Siegerehrung am 30. September 2016 wurden die Gewinner gekürt. Sieger ist das Team „Recognize“ vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Bremen. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Teams „ComCon“ vom Ökumenischen Gymnasium Bremen und „Earth_TU_Radios“ vom DLR_School_Lab der TU Dresden, deren Mitglied Max Jahn aus der Klasse 10 war.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu diesem Erfolg.

Weitere Informationen unter dem Link:

mehr »