Portal » Grundstufe » Jahrgangsstufe 4 » Neue Burgfestspiele Meißen

Jahrgangsstufe 4

In der Gruppe als ICH

Die Kinder erleben sich in der höchsten Stufe der Grundschule und als Anwärter der Mittelschule. Sie nehmen ihre Umwelt bewusst wahr und sind in der Lage, ihr Handeln und die Wirkung auf die Umwelt in einen bewussten Zusammenhang zu bringen. Sie betrachten ihre Umwelt und darin agierende Personen kritisch und mit großem Gerechtigkeitssinn. Die Kommunikationsfähigkeit in der Gruppe wächst.
Wir tragen dieser Entwicklung mit stark gruppen- und teamorientierter aber auch individueller Arbeitsweise Rechnung.

Die Kinder entwickeln im Plenum Ideen für die gemeinsamen Forschungs- und Entdeckungsreisen
und übernehmen mehr und und mehr Verantwortung für Aufgabenbereiche und eigenes Handeln.
Die interaktive Auseinandersetzung mit Frage- und Problemstellungen regt den Forscher- und
Entdeckergeist weiter an. Es geht um Lösungsprozesse und komplexe Betrachtung der Umwelt. Die Vernetzung der Unterrichtsthemen ist dafür Grundvoraussetzung.

Die Kinder übernehmen in starkem Maße Verantwortung für ihren Wissenserwerb, seine Planung und den Nachweis. Präsentationen, komplexe Facharbeiten oder Gesprächsrunden bieten Formen dafür.

Mit der Vergabe von Zensuren entsteht die Herausforderung, die Leistungen der Kinder differenziert zu betrachten. Dabei geht es uns um die sensible Einordnung von Zensuren als Wertmaßstab und die Schaffung fairer Wetbewerbsstrukturen, die die Kinder in der
Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt immer wieder selbst einfordern und gestalten.
Die Kinder erlernen die angemessene Auseinandersetzung mit Kritik und die Kunst zu beschreiben ohne zu werten.

Es ist uns wichtig, den Übergang der Kinder in die Mittelschule mit ihrer anderen Struktur
reibungslos zu gestalten.
Die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen der Mittelschule, gegenseitige Hosptiationen und gemeinsame Absprachen helfen uns dabei.

Neue Burgfestspiele Meißen

Religionenprojekt der FWS

Bei der Wiederaufnahme der Tradition des Bürgerumzuges im Rahmend der Meißner Burgfestspiele waren Grund- und Mittelschule im Rahmen des Projektes "Glauben und Religionen" beteiligt. In 6 Workshoptagen setzten sich die Kinder mit den 4 Weltreligionen Buddhismus, Islam, Christentum und Judentum auseinander, um diese dann in einem farbenprächtigen Tanz-Theater-Projekt in Kostüm, Requisite und Musik und Tanz auf dem Meißner Markt als Teil des Festumzuges in Szene zu setzen.

mehr »